Berufshaftpflicht Rechtsanwälte Vergleich

Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte gehören zur Gruppe der besonders verantwortungsvollen Berufe. Genauer zur Berufsgruppe, die eine Berufshaftpflichtversicherung abschließen müssen. Der Versicherungsschutz muss der jeweiligen Kammer nachgewiesen werden, um die anwaltschaftliche Tätigkeit ausüben zu können. Dabei gilt es eine vergleichsweise geringe Mindestversicherungssumme von 250.000 Euro abzuschließen. Mit einem Preis- und Leistungsvergleich können Anwälte einen leistungsstarken Berufshaftversicherer finden, der einen individuellen Versicherungsschutz zu bieten hat. Auch hier können Sie die besten Rechtsanwaltstarife vergleichen.
Eine Berufshaftpflicht sollte eine Versicherungssumme von mindestens 3 Millionen Euro bieten. Neben der Haftung bei berechtigten Schadensersatzforderungen schützt eine Berufshaftpflichtversicherung auch in Form einer Rechtsschutz und wehrt unberechtigte Ansprüche einfach ab.

VERMÖGENSSCHADENHAFTPFLICHT IM TARIFVERGLEICH

Es gibt mehrere Formen der Berufshaftpflichtversicherungen. Zum einen stehen den Rechtsanwälten die Vermögensschadenhaftpflichtversicherungen zur Auswahl und zum anderen die Berufshaftpflicht und die Betriebshaftpflicht. Die betriebliche Haftpflichtversicherung bietet einen Versicherungsschutz nicht nur für einen Anwalt, sondern für die ganze Rechtsanwaltskanzlei. Das umfasst unter anderem auch die Absicherung für alle in der Kanzlei tätigen Mitarbeiter. Im Vergleich zur Vermögensschadenhaftpflicht werden neben den Vermögensschäden auch die Sach- und Personenschäden übernommen. Vergleichen Sie auch hier die beste Haftpflicht.

Jetzt Vergleich anfordern >

INDIVIDUELLE DECKUNGSSUMME IM LEISTUNGSVERGLEICH

Versicherungen bieten im Schadensfall immer auch eine Deckungssumme an. Die Mindestdeckung liegt bei 250.000 Euro und ist nur sehr gering kalkuliert. Vergleichsexperten empfehlen mindestens eine Versicherungssumme von drei Millionen Euro. Das gilt auch im Bereich der privaten Haftpflicht und der Kfz-Haftpflichtversicherung. Die Deckungssumme ist pro Jahr zweifach maximiert und deckt alle Schäden, die im Zusammenhang mit der rechtsanwaltlichen Tätigkeit zustande kommen sollten. Als Rechtsanwalt sollten darüber hinaus auch weitere Leistungen mit dem Berufshaftpflichtversicherer vereinbart werden.

LEISTUNGSVERGLEICH FÜR RECHTSANWÄLTINNEN UND ANWÄLTE

Es gibt eine Vielzahl an Leistungen, die die jeweilige Versicherung im Angebot haben sollte. Anbieter wie die HDI, HUK und Allianz Deutschland SE bieten im Rahmen der Rechtsanwaltsversicherung unter anderem folgende Leistungsumfänge an:

  • Nichtbeachtung gesetzlicher Vorschriften und Verjährungsfristen
  • Regressforderungen von Mandanten
  • Fristversäumnisse wie beispielsweise Anzeigen
  • Verbesserter Sozietätenrabatt und Mitversicherung von Insolvenzverwaltertätigkeiten
  • Prämienfreie Mitversicherung des Datenschutzrisikos wie z.B. Cyber-Dritt- und Eigenschäden
  • Passive Rechtsschutzversicherung bei unberechtigten Schadensersatzansprüchen gegen Anwältin / Anwalt

Versicherungen bieten zudem eine individuelle Versicherungssumme im Schadensfall an. Das gilt bei Vermögensschäden, Sachschäden als auch bei Personenschäden. Aktuelle Vergleichsberichte können Sie immer auch unter Berufshaftpflichts Vergleiche in Erfahrung bringen.

RECHTSSCHUTZVERSICHERUNG IM PREISVERGLEICH

Vor allem Anwältinnen und Anwälte wissen um die Bedeutung der Rechtsschutzversicherung. Im Zuge eine Berufshaftpflichtversicherung erhalten Rechtsanwälte immer auch einen passiven Rechtsschutz. Wenn die Forderungen durch Mandanten oder Dritte nicht gerechtfertigt sein sollten dann greift der indirekte Rechtsschutz bis hin zum Gericht. Obendrein lohnt sich auch der Abschluss einer Rechtsanwaltsrechtsschutz. Denn es werden noch umfassendere Leistungen übernommen. Zum Teil stellen die Gewerbeversicherungen eine unbegrenzte Deckung zur Verfügung. Und das weltweit. Sprechen Sie uns einfach an und vergleichen die Konditionen der Berufshaftpflichtversicherungen.

RECHTSANWALTSVERBÄNDE UNTERSTÜTZEN MITGLIEDER

Wenn es um Fragen rund um den beruflichen Versicherungsschutz gehen sollte, haben Anwältinnen und Anwälte auch die Möglichkeit als Mitglied in einem Rechtsanwaltsverein beizutreten. Eine kleine Auswahl an Rechtsanwaltsvereinen ist unter anderem:

  • VDA – Verband Deutscher Anwälte e.V.
  • Landesverbände – Deutscher Anwaltverein
  • Rechtsanwalt Verband Rechtsanwälte
  • Deutscher Anwaltverein (DAV)

In einigen Fällen stehen auch weitere Sonderaktionen und Rabatte bei einem Eintritt in den Verein zur Verfügung. Mehr zur Berufshaftpflicht für Zahnärzte auch unter http://berufshaftpflichts-vergleiche.de/zahnarzt/.

KOSTEN IM PREISVERGLEICH BERECHNEN

Inmitten einer Rechtsanwaltsversicherung bietet sich die Vereinbarung einer Selbstbeteiligung an, um eine Kostenersparnis bewirken zu können. Wenn es zu einem Rechtsanwaltsschaden kommt, dann zahlen die Versicherten die im Vorfeld vereinbarte Selbstbeteiligung. Schäden, die über die Eigenbeteiligung hinaus gehen, werden von den Berufshaftpflichtversicherungen übernommen. Eine Selbstbeteiligung bieten unter anderem auch die Allianz, die HUK, die R+V, die LVM, Victoria, VGH und die ERGO. Machen Sie auch hier den Berufshaftpflichtvergleich und erhalten einen auf Sie zugeschnittenen Rechtsanwaltstarif.

Jetzt Vergleich anfordern >