Berufshaftpflicht Apotheker

Apotheker sind Pharmazeuten, die direkt für die Vergabe von Medikamenten Verantwortung tragen. Die sich daraus ergebenden Risiken sind immens. Ein falsch heraus gegebenes Medikament kann immense finanzielle Folgen mit sich bringen. Auch die falsche Herstellung einer auf den Patienten zugeschnittenen „Individualrezeptur“ kann mit immensen Schäden verbunden sein. Um das Risiko zu mindern, bietet eine Berufshaftpflichtversicherung einen Schutz. Apothekerinnen und Apotheker werden mit einer eigenen Berufshaftpflicht von sämtlichen Schadensersatzforderungen freigestellt.

Mit einer Betriebshaftpflichtversicherung können alle angestellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einer Apotheke mitversichert werden.

Angestellte Apothekerinnen und Apotheker mit individuellen Schutz

Wer Angestellter in einer Apotheke ist, der sollte frühzeitig über einen eigenen Berufsschutz nachdenken. Dabei steht die Berufshaftpflichtversicherung an erster Stelle. Dabei sollten nicht nur die beruflichen Risiken mitversichert werden, sondern eben auch private Schadensereignisse. Dabei bietet die Apothekerversicherung nicht nur einen Versicherungsschutz, wenn der angestellte Apotheker selbst einen Schaden verursacht, sondern auch bei unberechtigten Forderungen. Eine Berufshaftpflichtversicherung bietet demnach immer auch einen passiven Rechtsschutz. Geprüft werden die Schadensersatzansprüche der Kunden / Patienten notfalls auch bis vor dem Gericht. Lesen Sie hier auch mehr zur Berufshaftpflicht für Psychotherapeuten.

Jetzt Vergleich anfordern >

Apothekertätigkeit einer öffentlichen Apotheke

Das klassische Berufsbild eines Apothekers ergibt sich im Zusammenhang mit der Tätigkeit in einer öffentlichen Apotheke. Zu den wesentlichen mitversicherten Tätigkeitsfeldern zählen:

  • Durchführung klinisch-chemischer Studien, Mitwirkung bei der Ausbildung und Bereithaltung von Arzneimitteln
  • Beratung bei Krankenpflegeprodukten, Verbandstoffen und rund um die Ernährungsfragen
  • Erfassung von Arzneimittelrisiken um Mitwirkung bei der Ausbildung bei „Pharmazeutisch-technischen Assistenten und Pharmazeutisch-kaufmännischen Angestellten“
  • „Fachliche Kontrolle vor der Abgabe auf Rezept“ und Hinweise bei der sachgerechten Arzneimittelanwendung
  • Sicherstellung der Qualität der Arzneimittel

Darüber hinaus gibt es noch Apotheker im Krankenhaus, in der Bundeswehr, an der Universität, in der Verwaltung, in Prüfinstitutionen, in der Industrie als auch in Ausbildung und Unterricht.

Private und berufliche Haftpflichtversicherungen vergleichen

Neben dem beruflichen Versicherungsschutz in Ausübung der Tätigkeit, sollten Angehörige eines Apothekenberufs unbedingt auch auf privater Ebene abgesichert sein. So empfiehlt sich eine zumeist kostengünstige Alternative eines Kombi-Tarifs. Die Versicherung schützt nicht nur die betrieblichen und berufliche Belange, sondern stellt zudem eine private Haftpflichtversicherung bereit. Die Haftung erstreckt sich dann auch auf einen privaten Schaden, der nicht mit der Apothekentätigkeit in Verbindung steht. Eine solche Kombinations-Versicherung ist nicht nur für Angestellte sinnvoll, sondern eben auch für Freiberufler. Erfahren Sie unter http://berufshaftpflichts-vergleiche.de/freiberufler/ welcher Schaden übernommen wird und welcher nicht.

Einige Apothekerverbände in Deutschland

Mitglieder eines Apothekenverbandes haben grundsätzlich auch einen Anspruch auf eine Hilfestellung und die Bereitstellung von Informationen. Einigen Verbände in Deutschland sind:

Der Deutsche Apothekerverband e.V. (DAV)
BVDA e.V: Bundesverband Deutscher Apotheker e.V.
Landesapothekerverband Baden-Württemberg e. V.
BAV – Bayerischer Apothekerverband e. V.
Berliner Apotheker-Verein
Apothekerverband Brandenburg e. V.
Bremer Apothekerverein e. V.
Hamburger Apothekerverein e. V.
Hessischer Apothekerband e. V.
Apothekerverband Mecklenburg-Vorpommern e. V.
Landesapothekerverband Niedersachsen e. V.
Apothekerverband Nordrhein e. V.
Apothekerverband Rheinland-Pfalz e. V.
Saarländischer Apothekerverein e. V.
Sächsischer Apothekerverband e. V.
Landesapothekerverband Sachsen-Anhalt e. V.
Apothekerverband Schleswig-Holstein e. V.
Thüringer Apothekerverband e. V.
Apothekerverband Westfalen Lippe e. V.

Die Mitgliedsbeiträge sind vergleichsweise gering, die Unterstützung ist sehr gut.

Pharmazeuten in Deutschland

Apothekerinnen und Apotheker sind im Bereich der Pharmakologie tätig. Dabei liegt der Frauenanteil bei rund 70 Prozent, es gibt derzeit etwa 15.268 Pharmaziestudierende, die gemäß § 2 Abs. 3 BApO mit der Abgabe, der Qualitätssicherung, der Beratung, Prüfung und Herstellung ausbilden lassen. Es werden Kenntnisse in den Bereichen „Galenik, Pharmakologie, Physiologie, Chemie, Biologie, Biochemie, Analytik“ vermittelt. Es handelt sich um einen klassichen Kammerberuf.

Jetzt Vergleich anfordern >
Wir helfen Ihnen aus der Vielzahl an Anbietern, den passenden Tarif zu finden. Im Test erfahren Sie, welche Anbieter im Preis-Leistungs-Vergleich den Testsieg erreicht haben. Darüber hinaus informieren wir Sie regelmäßig über aktuelle Neuigkeiten zum Thema Berufshaftpflicht Test.